Dezentrale Lösung Regenwasser

3P Hydrosystem ® 10000 heavy traffic

Funktionsprinzip

  • Dezentrale Lösung durch ein modulares Filtersystem für große anzuschließende Flächen und hohe Durchflüsse
  • Individuell angepasste dezentrale Lösung als Filterbauwerk mit Filtern des Typs Hydrosystem 1000 oder Hydrosystem 1500 und einer vorgeschalteten Sedimentationsanlage
  • Zweistufige Anlage, Sedimentationseinheit und Filtrationseinheit
  • dezentrale Lösung mit wenige Betriebspunkten bei großen Einzugsgebieten

Video: Funktionsprinzip

Dezentrale Lösung für Regenwasser

Zeichnungen

Dezentrale Lösung für Regenwasser

Konstruktion

PDF

Die dezentrale Lösung für Regenwasser

Für größere Einzugsgebiete oder größere Durchflussmengen besteht die Möglichkeit, individuell eine bestimmte Anzahl von Filterelementen zu kombinieren.

Für solche Filterbauwerke werden die Sedimentation und die Filtration getrennt, das heißt vor der eigentlichen Filteranlage muss eine Sedimentationsanlage eingebaut werden. Die Planung erfolgt im Einzelfall gemäß den Bedingungen des Einzugsgebietes und des Reinigungszieles. Dies kann sowohl als semizentrale als auch als dezentrale Lösung ausgebildet werden. Durch das loslösen der Sedimentationsanlage sind den dezentralen Lösungen keine Grenzen gesetzt und so können die Sedimentationsanlage oder auch mehrere, bedingt durch die Konzeption des Projektes, am Anfallsort verbaut werden und die Filtereinheit als semizentrale Lösung davon losgelöst an einem günstigen Ort erreichtet werden. Die Anlagen können als direkt angeströmte Filtereinheiten ausgelegt werden. Dabei ist zu beachten, dass jedes Filterkompartiment zu Wartungszwecken abgesperrt werden muss.

Die Qualität des gereinigten Wassers dieser dezentralen Lösung für die Regenwasserbehandlung ist so hoch, dass es direkt in Oberflächengewässer eingeleitet werden kann. In dem System wird das Regenwasser durch Sedimentation, Adsorption, Filtration und chemische Fällung gereinigt. Im ersten Schritt durchläuft das Wasser eine Sedimentationsanlage in der Feststoffe sicher entfernt werden. Anschließend passiert das Wasser in einem zweiten Bauwerk eine Reihe von Filterelementen im Aufstromverfahren. Je nach Reinigungsziel (Schwermetalle, Phosphor) können die Filterelemente mit angepassten Filtermaterialien gefüllt werden. Die Elemente sind leicht austauschbar. Was den Ansatz der dezentralen Lösung für die Regenwasserbehandlung weiter unterstützt.

Technische Daten

Dezentrale Lösung für Regenwasser

  • Abmessungen des Betonbauwerkes:
    projektbezogen

  • Minimaler Höhenverlust zwischen Zulauf und Ablauf:
    25 cm

  • Anschließbare Fläche:
    > 10.000 m² in Abhängigkeit der Verschmutzung und des Reinigungszieles

  • Maximaler Durchfluss:
    projektbezogen

  • Maximale Filtrationsleistung:
    projektbezogen

Referenzen

Dezentrale Lösung für Regenwasser

Wir machen Ihnen die Planung
einer dezentralen Lösung für Regenwasser
so einfach wie möglich.